Informationen des LV


Der LV-Vorstand gratuliert unserer Geschäftsführerin Susanne Schäfer zur bestandenen Promotion "Dr.rer.med" ganz herzlich!



]

Delegiertenversammlung 2017

Am 12.03.2017 trafen sich die Delegierten des größten LV im DTK in Hamm zur Delegiertenversammlung.


Der Vorstand und die Obleute ließen in ihren Berichten das zurückliegende Jahr Revue passieren.Die Berichte werden in Kürze auf unserer Homepage eingestellt.
Geehrt wurden längjähre Mitglieder.
Eine besonders seltene Ehrung konnte der 2. Vorsitzende K.-H. Fritz vornehmen.


70 Jahre Mitglied im DTK ist Kurt Essfeld aus der Gruppe Iserlohn-Hemer


60 Jahre
Günter Linke, Gr. Lippe


50 Jahre Mitgliedschaft:
Fritz Stille, Gr. Lippe
Franz Lewandowski, Gr. Dorsten
Dieter-Schmidt-Gothan, Gr. Hamm

40 Jahre Mitgliedschaft
Albert Grote, Gr. Bochum
Robert Hagl, Gr. Bochum
Franz-Josef Lohmann, Gr. Bochum
Dr. Christian-Wenzel Scholz, Gr. Burgsteinfurt-Coesfeld
Helene Cornelissen, Gr. Dortmund I
Annegret Draenkow, Gr. Hagen-Volmetal
Hans Pieper, Gr. Hamm
Irmgard Behrenbeck, Gr. Hattingen
Iris Oelgemöller, Gr. Ibbenbühren
Günter Hartmann, Gr. Lippe
Helmut Hollensteiner, Gr. Lippe
Gisela Reher, Gr. Lünen-Werne
Ursula Päöttgen-Lefevre, Gr. Möhnetal
Rudolf Loheide, Gr. Münster-Ascheberg
Joachim Laue, Gr. Paderborn
Othilde Linneweber, Gr. Schwerte-Westhofen
Willi Trogisch, Gr. Siegerland
Bernhard Lenze, Gr. Sorpesee
Horst Prinz, Gr. Sorpesee
Helmut Kamps, Gr. Westmünsterland
Karola Nagler, Gr. Westmünsterland


Dazu kamen 25 Mitglieder, die seit 25 Jahren Mitglied im DTK sind.


Schönster Hund des LV: RT "Destina von der Steinernen Furt FCI"
Schönster Junghund des LV: Langhaar/Zwerg " Xantino Graf von Schloss Tenneberg"

Bester Gebrauchshund 2016 im LV: RT " Benno von der Scheurener Höhe"


W. Hill, Obmann für Gebrauch übergab den Wanderpokal an Dana Schreiner







Auswahlsuche zur Bundessiegersuche des LV Westfalen e.V.

Am 17.07.16 führte der Landesverband Westfalen e.V.die Auswahlsuche für die Bundessiegersuche durch.4 Hundeführer mit ihren Teckeln stellten sich dem Richterteam.Die Prüfung, die im Arnsberger Wald stattfand, wurde von dem Obmann für Gebrauch des LV Westfalen ,Wolfgang Hill und seinem Team hervorragendvorbereitet. Das landschaftlich reizvolle Revier mit sehr vielen Verleitungen von Rot-, Sika- und Schwarzwildstellte an die Teckel hohe Ansprüche.Von den geprüften Teckeln kamen 3 Gespanne auf der 40 Stunden-Fährte an das Stück.Bei der Preisverleihung betonte Richterobmann Arnold Stokmann, NL, auch im Namen seiner MitrichterAlfons Heimbach und Wolfgang Hill, die gute Organisation der Prüfung sowie die Schwere der Fährten.
Prüfungssieger wurde mit einem 1. Preis 85 Punkten, „Janka von Rominten FCI“ , Führer Manfred Siekmann danach folgte 1. Preis 85 Punkte, „Wotan vom Ordensjäger“ , Führer Eckhardt Brand und 2. Preis 75 Punkte erreichte „Herbert vom Bieberstein“ , Führer Fabio
Herr Siekmann wird den LV Westfalen mit seinem Teckel „Janka von Rominten FCI“ bei der Bundessiegersuche vertreten.
Die gelungene Veranstaltung wurde vom Bläsercorps des Hegering Arnsberg mitgestaltet.Der Landesverband hofft für das nächste Jahr auf viele Meldungen, dass diese gelungene Prüfung wieder stattfinden kann.Unseren Dank gilt der Gruppe Sorpesee sowie der Familie Witsch für die Ausrichtung unserer Auswahlsuche. Herrn Siekmann mit seinem Teckel Janka von Rominten FCI wünschen wir bei der Bundessiegersuche viel Suchenglück !







Ergebnisse der Bundessiegersuche 2016

Die diesjährige Bundessiegersuche fand am 24.09.2016 statt. Ausgerichtet wurde sie von dem Landesverband Weser-Ems e.V. Gemeldet waren 14 Gespanne aus 11 Landesverbänden.Von den 14 Gespannen erreichten 6 das Ziel und kamen zum Stück.


Manfred Siekmann, der mit seinem RHT Janka von Rominten FCI für den LV Westfalen 1949 e.V. gestartet war, kam ebenfalls ans Stück. (50 Punkte, 3. Preis)
Herzlichen Glückwunsch!


Bundessuchensieger wurden:

LV Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
100 Punkte, 1. Preis,Elrik vom Tannenhof, DTK/VDH 12T1723R,Führer: Werner Thress, Bad Kreuznach

LV Hessen e.V.
100 Punkte, 1. Preis,Daja vom Sauenjäger, DTK/VDH 12T2700RFührer: Dieter Kleinschmidt, Wettenberg



Delegiertenversammlung 2016

Am 13.03.2016 trafen sich die Delegierten des größten LV im DTK in Hamm zur Delegiertenversammlung. Andreas Tornau, der 1. Vorsitzende, bedankte sich bei den Gruppen für das Engament.Erfreulich ist auch, dass unser LV einen Zuwachs von 34 Mitgliedern aufweist.Herr Tornau weist darauf hin, dass Einladungen zur Delegiertenversammlung sowie jeglicher Schriftverkehr via E-Mail versendet werden (Dachshund 1-2/2016,S.9).
Der Landeszuchtwart wies noch einmal auf die vielfältigen Änderungen im Zuchtwesen hin. Diese sind den Gruppen zugegangen und auch auf unserer Homepage im internen Bereich abgelegt.
Unser Obmann für Gebrauch, W. Hill, bedankte sich bei den Gruppen für die jagdlichen Prüfungen. Als besten Gebrauchsteckel 2015 des LV wurde der RH-Teckel"Elke von der Hardt-Höhe, F.u.B.: Georg Ludbrock, Datteln, Zudem zeichnete W. Hill einige HF, die erfolgreich verschiedene Teckel bei einer u.a. VP geführt haben.
Unsere Obfrau für Ausstellungswesen, B. Tornau, konnte als schönsten Teckel des LV 2015 den RH-Teckel "Waldorf-Harry von Sunderhaar FCI"auszeichnen.Besitzer: Familie Trippe, Münster
der 2. Vorsitzende und Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, K.-H. Fritz verlieh zunächst an mehreren Teckelführer-/innen den"Silbernen Bruch des LV".Der bekanntlich nur einmal an den jeweiligen Teckelführer verliehen wird, der mit seinem Teckelu.a. mehrere jagdlichen Prüfungen erfolgreich bestanden hat.Auch in diesem Jahr wurden wieder von den Gruppen DTK-Verdienstnadeln bei unserem Obmann angefordert, die dann an verdiente Gruppenmitglieder verliehen wurden.K.-H. Fritz konnte eine Vielzahl von treuen Mitgliedern die Ehrenurkunden für 60, 40 oder 25 Jahre Mitgliedschaft aushändigen.
Schließlich wurden neue Delegierte für die nächste Delegiertenversammlung des DTK gewählt.
Die nächste Delegiertenversammlung des LV findet am 12.03.2017 in Hamm statt.



W. Hill übergibt den Wanderpokal des LV für den besten Teckel/ Gebrauch 2015 an G. Ludbrock



Mariska Gosschalk und Marian Peters freuen sich über den "Silbernen Bruch des LV"